XXXLutz heute besonders großzügig

Neuerlich finde ich im Briefkasten einen Geburtstagsgutschein. Vom XXXLutz. Voller Erwartung öffne ich ihn: Ein „XXXL Geburtstagsgutschein im Wert von 10 Euro ab einem Einkaufswert von 20 Euro bei Kauf von Leuchten, Boutiqueartikeln, Böden, Heimtextilien und Vorhängen.“ Also lauter „…dreck“, den sie sonst nie loskriegen, denn wer braúcht schon lauter Schmarrn, für den er auch noch zahlen muss? Was täte ich nur ohne die Großzügigkeit des XXXLutz? Ach ja, zu IKEA gehen. Da habe ich einen ordentlichen 10-Prozent Gutschein auf den gesamten Möbeleinkauf bekommen. Das ist einmal ein Gutschein, von dem man sich nicht verdummdolelt fühlt. Die XXXler könner sich ihren Gutschein in ihren After schieben und brauchen mir keine so großzügigen „Geschenke“ mehr zu machen.

Über ruthwitt

Politikwissenschafterin.
Dieser Beitrag wurde unter Kapitalismus abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s