Bundespräsidentenwahl: Da Hofa wars

Ich habe meinem Mitbewohner vorausgesagt, dass es entweder der grüne Anständige oder die „Unabhängige“ werden wird. Ich konnte mir einfach nicht vorstellen, dass die „unabhängige“ Wahlauszählung und Wahlmanipulation irgendwann einen Knacks abbekommen würde. Schließlich funktioniert das System seit Jahrzehnten. Und wenn man sich die Stunden nach der Wahl in den Medien so anschaute, hätte man glauben können, der Bellen hätte die Wahl gewonnen, denn was da für eine Wahlwerbung für die Stichwahl für den grünen Herren betrieben wurde, war mehr als peinlich. Natürlich alles ganz ausgewogen und unabhängig. Wer schert sich um den Gewinner- der Bellen wird es trotzdem werden! Vielleicht war der FPÖ-Sieg auch nur ein Täuschungsmanöver, um die FPÖ-Wähler in Sicherheit zu wiegen und bei der Stichwahl die bellende Bombe platzen zu lassen. Vielleicht haben sie auch eine ORF-Gesamt-Dauerwerbesendung für den Bellen gemacht, um die „Deutschen“ friedlich zu stimmen. Jetzt, auf der anderen Seite des Ufers, sind die deutschen Meldungen direkt amüsant: „Rechtspopulist gewinnt Präsidentenwahl in Österreich“. Damals war es mit dem Schüssel-Drama ähnlich- wir, die damals noch relativ zarten, haben gedacht, dass Österreich ein Land ist, in dem Nationalsozialisten regieren und in dem der Faschismus herrscht und dass die Österreicher ganz gefährliche Leute sind, die mit dem Teuflischsten im Bunde sind. Man muss erst etwas Distanz gewinnen, um zu sehen, wie der deutsch-amerikanische Populismus in den Medien propagiert wird und wie wenig Kritik diese US-diktierte deutsche Meinungslosigkeit verträgt. Obama hat sich wieder einmal versichert, dass die „Deutschen“ Männchen machen wenn der Amerikaner pfeift, denn wir sind alle immer an allem schuld und das werden wir immer sein, bis die Deutschen aussterben. Die nächste Schlagzeile wird lauten: „Obama in tiefer Sorge über rechtspopulistische Entwicklung in Österreich“. Und weil Merkel und Obama und die „freien“ Medien so besorgt sind, wird es bei der Stichwahl trotzdem der Van der werden- und Österreich wird wieder ein „demokratisches“ Land werden, in dem zwar alle grün im Hirn sind, sich aber nicht vor der Welt zu schämen brauchen.

Advertisements

Über ruthwitt

Politikwissenschafterin.
Dieser Beitrag wurde unter Demokratie abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s