Report?

Im ORF-„Report“-Studio wieder einmal ein ungleicher Kampf mit einem wie aus einer Consulting-Zuchtanlage zurechtgeschminkten Wahlkampfleiter der Grünen und mit Herbert Kickl, dem selbstverständlich ein „unfairer“ FPÖ-Wahlkampf unterstellt wurde, ohne zu erwähnen, dass der ORF dem FPÖ-Team Null Komma Eins Sendezeit einräumt und den Rest der Sendezeit für Wahlpropaganda für Van der Bellen verwendet. Es ist ein Jammer, dass Herbert Kickl so gar nicht dem Bild des von linken V-Männern hochprofessionell in den neuen Medien und sozialen Netzwerken dargestellten blauen Primitivlings entspricht, der argumentativ nicht mit den linken „Intellektuellen“ mithalten kann und jeglicher grammatikalischer Grundkenntnisse entbehrt. Man muss ihm schon den Mund verbieten und über seine Argumente „drüberreden“ wie es der Grünen-Wahlkampfleiter auch getan hat, um bloß nicht den Eindruck entstehen zu lassen, die FPÖ hätte auch intellektuell Begabte in ihren Reihen. Eigenartig auch, dass „den Blauen“ Sendezeit zur besten Schlafenszeit gewährt wird- in einer Sendung, die eigentlich „Report“ machen sollte.

Über ruthwitt

Politikwissenschafterin.
Dieser Beitrag wurde unter Demokratie, Wahlen abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s