Tag der „unschuldigen“ Kinder: Das Rutenwixen

Die nutzlosen verwöhnten Bangerten gehen am Land durch die Häuser mit ihren Wixruten und schnorren- weil es Tradition ist. Ist das Schnorren jetzt eine gute Sache, weil es Tradition ist? Was sagt es einem jungen Menschen über Arbeitsmoral, wenn er „traditionell“ zum Betteln geschickt wird? Dass es für Schnorrer alles umsonst gibt? Diese österreichischen Bangerten sollen sich einmal anschauen, wie die Kinder in Indien im Grundschulalter auf den Steinbrüchen arbeiten, um ihre Familien zu ernähren, bevor sie „traditionell“ die Leute anschnorren!

Advertisements

Über ruthwitt

Politikwissenschafterin. In Heidelberg studiert....
Dieser Beitrag wurde unter Kultur abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s