Die bösen Lehrer

Lehrer stehen vor Gericht und müssen nachher eine empfindliche Geldbuße zahlen, weil sie einen Dreizehnjährigen nicht genug beaufsichtigt haben. Einen Menschen, der davon ausgeht, dass Eltern die Erziehung von Kindern übernehmen sollten und niemand sonst, kann es nur entsetzen, dass ein 13jähriger offensichtlich nicht schwimmen kann. Also zu meiner Zeit gab es wirklich kein Kind, das nicht schwimmen gelernt hat. Und zwar nicht in teuren Schwimmkursen- nein, man hat es sich gemeinsam beigebracht- etwas Leichteres als Schwimmen gibt es ja wohl nicht. Heute werden offensichtlich unzählige Kinder gemacht, für die sich gewisse Rabeneltern nur so weit interessieren, wie es für sie Geld vom Staat gibt. Die Verantwortung für ihre Kinder wollen sie keine Sekunde lang übernehmen! Wenn die Kinderlein schlechte Noten haben, ist der böse Lehrer schuld und man sieht ja anhand des Deppen-Lernniveaus auf österreichischen Gymnasien, wohin das dann führt, wenn Lehrer gezwungen werden, nichts mehr zu fordern und nur mehr Kuschellehrer zu sein. Ein 13jähriger, der einen 24Stunden-Aufpasser braucht, muss ohnehin darauf überprüft werden, ob er geistig voll mündig ist und die Einzigen, die die Verantwortung für so ein Desaster tragen, sind die Eltern, die 13 Jahre lang nicht fähig waren, dem Kind, das jetzt schon ein junger Erwachsener ist, so etwas Simples wie Schwimmen beizubringen. Lehrer haben nicht die Erziehungspflicht für Kinder, werden aber ständig mit drakonischen Strafen „zurechtgewiesen“. Der einzige Grund, warum da kein öffentlicher Protest von Seiten der Lehrer entsteht, ist wohl die Angst, den Beamtenstatus zu verlieren. Dabei ist es schon seit Jahrzehnten überfällig, den Beamtenstatus auch für diese Berufsgruppe zu eliminieren, genauso wie für Politiker und einfach alle außer Polizisten, die von ihrem Status übrigens am wenigsten haben. Ob es um penetrante Provokation, Ruhestörung, Mobbing und Beleidigungen durch angebliche Minderheiten in der Schule geht oder um die Anmache durch frühreife Schülerinnen-Kindernutten- die bösen Lehrer sind immer schuld, denn mit Logik hat diese einseitige juristische und soziale Verfolgung von Lehrern, die gar nichts verbrochen haben, nichts zu tun! Recht ist, was dem politischen Mainstream entspricht, und den gesunden Menschenverstand sollten sich Herr und Frau Lehrer bitteschön gleich am ersten Schultag abtrainieren- sonst drohen empfindliche Geldstrafen!

http://www.nachrichten.at/nachrichten/chronik/Badeunfall-Lehrer-bekennen-sich-nicht-schuldig;art58,2641136

http://www.krone.at/oesterreich/3-lehrer-nach-badeunfall-von-bub-13-vor-gericht-diversionsentscheid-story-581830

Advertisements

Über ruthwitt

Politikwissenschafterin. In Heidelberg studiert....
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s