Die Wiener Klingel-Terroristen

Wien ist sehr kommod für Fußgänger und Radfahrer. Ja, man könnte sagen, es ist schon zu kommod. Zumindest für die Radfahrer. Wenn man an der Alten Donau oder am Praterstern so als Fußgänger seiner Wege schlendert und sich unter Umständen mit den Fahrrad-Faschisten den Weg teilen muss, wird man ständig in den Zustand eines Herzinfarktes versetzt, denn ständig terrorisieren einen die „eiligen“ Pseudo-Sportradler. Das hat dann auch oft ziemlich unangenehme Folgen, denn man weiß ja nicht, in welche Richtung man diesem hinter einem herrasenden Fahrrad-Faschisten ausweichen soll und so bringt dieses Terror-Klingeln oft gar nichts, außer einen möglichen Herzinfarkt beim Fußgänger und einen Unfall mit diesen egoistischen Typen auf ihrem Drahtesel, die genauso wie die schwanz- und hormongesteuerten Autofahrer der Ansicht sind, dass ein gemeinsam genutzter Weg ihnen alleine gehört oder dass sie das Recht haben, zu rasen und Fußgänger zu terrorisieren. Jedes Mal wenn ich einen dieser Klingel-Terroristen auf ihrem Kastrationsgestell höre und sie mich dreist anklingeln als wären sie von der Rettung oder müssten ein Spenderorgan übermitteln denke ich mir, dass sie Hodenkrebs kriegen sollen dafür, dass sie keinen Funken Anstand besitzen und sich genauso gebärden wie die Schniedelverlängerer in ihren Geländewagen und die ganzen Kriminellen in ihren Nobelkarossen, die am Praterstern und Gürtel ihre Autorennen abziehen und Unfälle verursachen!

Advertisements

Über ruthwitt

Politikwissenschafterin.
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s