Sebastian Kurz und die neue Volkspartei

Da sich Herr Sebastian Kurz im Wahlkampf als Strache II neu erfunden hat und sich mit Sprüchen wie „Durch eine unkontrollierte Zuwanderung ins Sozialsystem sind unsere sozialen Netze überfordert“ oder „…aus diesem Grund haben wir uns bei der Schließung der Westbalkanroute für Österreich eingesetzt und dies- gegen teils massiven Gegenwind- durchgesetzt“ als Retter in und nicht etwa Verursacher der Krise darstellt, ist Österreich nun gespannt auf die Taten von Bundeskanzler Kurz, die den Worten folgen sollen. Denn dass es wieder möglich sein solle, „Wahrheiten auszusprechen“, ist eher weniger das Problem. Für diese „Wahrheiten“ war und ist immer noch die FPÖ zuständig. Aber schafft die Kurz-ÖVP, die sich vielleicht in Anspielung auf die türkischstämmigen Wähler, die ohne ein Wort deutsch zu können per Briefwahl für „Türkis“ abgestimmt haben, als türkis bezeichnet, „eine neue Gerechtigkeit“? Und zwar nicht kostenfreie Sozialleistungen für alle, sondern nur für die, „die ein Leben lang hart gearbeitet und eingezahlt haben“? Was für „klare Verhältnisse“ sind es, von denen der türkise Herr Sebastian Kurz in der Wahlwerbung sprach, die angeblich wieder „ordentliche Arbeit für Österreich ermöglichen“? Wohlgemerkt nicht ordentliche Arbeit für Österreicher oder in Österreich, also fairer Lohn für faire Arbeit etwa, sondern „ordentliche Arbeit für Österreich“, was nur bedeutet: Die illegale Dauerimmigration aus dem Orient und der Ausverkauf der Arbeitsmarktprotektion im Namen einer globalisierten monströsen Wirtschaft ist auch dank der Wirtschaftspartei ÖVP eine nie endende „Arbeit für Österreich“!

Advertisements

Über ruthwitt

Politikwissenschafterin.
Dieser Beitrag wurde unter Demokratie, Parlament, Politik, Wahlen abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s