Lokalaugenschein

„Mochoritsch“ in Griffen

Gern rasten hier die Reisenden auf dem Weg in den Süden oder zurück. Ein paar Mal war ich auch dort, aber nur, weil es an der Autobahn liegt und nicht, weil es gut ist. Sie haben zwar ein immer wechselndes und phantasievolles Menü, aber es klingt alles besser, als es ist. In einem Restaurant, in dem so viele Reisebusse rasten und so viele Gäste bewirtet werden, kann meiner Ansicht nach das Essen nicht so gut sein. Und so ist es auch. Das Personal ist nicht zu beanstanden, aber die Speisen sind irgendwie nichts Besonderes. Man verlässt das Lokal nicht mit Begeisterung- man hat halt etwas gegessen. Besonders, seit man diesen Kroatien-Trend da auslebt, scheint man vor lauter Bäumen den Wald nicht mehr zu sehen. Lieber weniger und dafür Gutes anbieten als Durchschnittliches oder nicht so Gutes vor einer einfallsreichen Kulisse.

Werbeanzeigen